Markus Kolbe

Sie könnten mich als Vater von mittlerweile pubertierenden Zwillingen fragen: "Was treibt Sie an, bei der Wahl anzutreten - sind Sie nicht ausgelastet und nervlich hinreichend strapaziert?"

Meine Antwort wäre: "Im Prinzip ja - aber: Wir alle, Sie und ich, können immer gute Gründe finden, uns nicht zu engagieren. Aber es gab immer wieder ideologische, wenig durchdachte Standpunkte, da haben wir in der Bürgerliste klare Sachargumente dagegen gehalten, wie z.B. bei unserer konsequenten Ablehnung des WVG-Verkaufs, oder aktuell bei der KiTa-Debatte. Das gefällt mir, daran will ich weiter mitwirken."