Bessere Vergütung der Kindertagespflege

von Ludwig Spring (Kommentare: 0) Permalink

Bürgerliste brachte Vorlage zur Kindertagespflege im JHA des Kreises ein
Moderate Platzkostensteigerung um 1,5 % zur Existenzsicherung der Tagespflegepersonen

Auf Initiative der Bürgerliste hat der Jugendhilfeausschuss am vergangenen Donnerstag auf seiner Sitzung im "Klex" mit 12 ja-Stimmen bei einer Enthaltung eine Anhebung der Vergütung in der Kindertagespflege um 1,5 % beschlossen.

Bereits im November 2013 hatte sich eine Tagespflegefamilie aus Anklam an den Jugendhilfeausschuss gewandt, um auf die seit Jahren "eingefrorenen" Platzkostensätze in der Kindertagespflege aufmerksam zu machen.

Zitat aus dem Brief: "Um die gestiegenen Betriebskosten zu decken, benötigen wir für das kommende Jahr 2014 pro Kind 35 € mehr."

Die Bürgerliste hatte diese Problematik seitdem immer wieder im Ausschuss thematisiert. Da die Verwaltung keinen Handlungsbedarf sah, hatte die Bürgerliste schlussendlich eine Beschlussvorlage eingebracht. Nach umfassender Erörterung und Diskussion gab es seitens der Amtsleiterin einem Kompromissvorschlag: Erhöhung um 1,5% (statt der vorgeschlagenen 2%) zum 1.1.2015. [Die OZ berichtete am 13.12.2014.]

Darüber hinaus verabredete der Ausschuss, dass in die derzeitige Richtlinie zur Kindertagespflege eine Regelung aufgenommen werden soll, nach der zukünftig einmal im Jahr über die Auskömmlichkeit der Finanzierung der Kindertagespflege im Jugendhilfeausschuss beraten wird. Was bei den Trägern von Kindertagesstätten im Rahmen der Platzkostenverhandlungen üblich ist, sollte analog auch für die Kindertagespflege möglich sein.

(Kommentare: 0)